Flat Iron

Flat Iron

(engl.=Bügeleisen) ein Geheimtipp zum Kurzbraten.
Das Flat Iron wird aus dem oberen Teil der Rinderschulter geschnitten. Traditionell wird die Rinderschulter gegart für Suppenfleisch oder Sauerbraten.
Es handelt sich um einen relativ modernen Zuschnitt, der erst Anfang 2000 entdeckt wurde.
Für die Flat Iron Steaks wird die Sehne in der Mitte des Muskels der Länge nach geteilt und entfernt.
Die kurzen Fasern und sein delikates Aroma  ergeben ein besonders saftiges Teilstück.

Weitere Bezeichnungen:

  • Schaufelstück
  • Mittelbugstück
  • Top Blade Roast

Gewicht

zwischen 400g und 650g

Zubereitung:

  • rechtzeitig Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen
  • von beiden Seiten auf dem Grill (250°) oder in der Pfanne ca. 2 min scharf anbraten (je nach Dicke)
  • Fleisch nie mit der Gabel einstecken
  • im Ofen oder der indirekten Grillzone bei ca. 130°C ca. 10min auf Kerntemperatur gar ziehen
  • mit Hilfe von Thermometer Kerntemperatur messen
  • zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und noch mal 3min ruhen lassen
  • je dicker das Fleisch, desto länger die Garzeit
  • Fleisch quer zur Faser aufschneiden (Tranchen)
  • Rare  48-52°C
  • Medium Rare (innen rosa)  52-55°C
  • Medium  55-59°C
  • Well done (komplett durchgegart) 60-62°C

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Beiträge